Programm

Bild

„Kleider machen Leute“ ist ein gerne zitiertes Sprichwort. Kleider machen aber auch Geschichte, weil sie Geschichten zu erzählen haben. Das Tal Museum Engelberg widmet sich im Sommer 2019 ausgesuchten Objekten aus der textilen Sammlung und ihren Geschichten.

Liebevoll genähte Kindergwändli, grobe Leinen-Kittel, zarte Batistkleider, Hausmädchen-Schürzen und Glacéhandschuche: In der Spannweite ihrer Herstellungsweise und Herkunft reflektieren diese Stücke die Geschichte des Tales während der letzten 200 Jahre. Sie zeugen vom kargen Leben auf abgelegenen Heimet, vom langsam auftauchenden bürgerlichen Wohlstand im Dorf und von der eleganten, aber anstrengenden Kleiderordnung in den Grand Hotels. Gleichzeitig erzählen sie vom kulturellen Austausch zwischen abgelegenem Bergtal und grosser weiter Welt, der durch neue Wirtschaftszweige (Kleidergeschäfte, Mercerien und Schneidereien) vorangetrieben wurde.

 

 

 Am 1. August findet das traditionelle Engelberger Dorffest statt. Das Tal Museum ist wie immer mit einer grossen Tombola und tollen Preisen mit dabei! Das Museum ist von 13-17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist am 1. August frei!

Führung durch die aktuelle Sonderausstellung "Holzschuh und Zylinder" mit Kuratorin Katharina Odermatt. Ein Streifzug durch Kleiderschränke und Fotoalben des Museums zeigt, wie Alltag und Sonntag im Tal durch Kleidung geprägt wurden.

Details zur Ausstellung

Führung durch die aktuelle Sonderausstellung "Holzschuh und Zylinder" mit Kuratorin Katharina Odermatt. Ein Streifzug durch Kleiderschränke und Fotoalben des Museums zeigt, wie Alltag und Sonntag im Tal durch Kleidung geprägt wurden.

 

Details zur Ausstellung

Detailliertes Programm siehe www.maerchentage.ch

Anmeldungen bis am Vortag unter: +41 41 639 77 77 oder welcome@engelberg.ch

Unser Klassiker und immer einen Besuch wert: die Führung durch die Ausstellung "Luxushotellerie in Engelberg". 

Details zur Ausstellung

Führung durch die aktuelle Sonderausstellung "Holzschuh und Zylinder" mit Kuratorin Katharina Odermatt. Ein Streifzug durch Kleiderschränke und Fotoalben des Museums zeigt, wie Alltag und Sonntag im Tal durch Kleidung geprägt wurden.

 

Details zur Ausstellung